Bis Ende Juni sollen alle in der Schweiz geimpft sein

HomeÜberschriftGesundheit

Bis Ende Juni sollen alle in der Schweiz geimpft sein

Sportliches Programm: Das Bundesamt für Gesundheit will bis zum Sommer alle Schweizer geimpft haben. Kritik an der Impfstrategie prallt am BAG ab.

Das Ziel der Schweiz ist es, bis Ende Juni alle zu impfen, die geimpft werden wollen. Dies sagte Nora Kronig, die seit Beginn der Pandemie die Schweizer Impfstoffbeschaffung koordiniert, in einem Interview mit dem «Blick». Sie präzisierte damit ihre Ankündigung von einer Medienkonferenz am Dienstag, dass das Ziel des Bundes sei, bis Sommer all jene impfen zu können, die das wünschten.

Auf die Kritik am Impfstoffmangel und an der Impfstrategie des Bundes angesprochen, sagte die Leiterin der Abteilung Internationales beim Bundesamt für Gesundheit (BAG), andere Länder würden länger brauchen.

Bis Anfang Dezember hatte die Schweiz Verträge mit Biontech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca abgeschlossen – den Entwicklern erster Covid-19-Impfstoffe. Das BAG ist laut Kronig dabei, Verträge mit weiteren Impfstoffanbietern abzuschliessen. Gleichzeitig werde mit den Herstellern, mit denen die Schweiz bereits Verträge hat, geprüft, ob diese schneller mehr Dosen liefern könnten.

Die aktuell kommunizierten Volumen seien die gesicherten, «also das Minimum», sagte die BAG-Vizedirektorin. Aus verhandlungstaktischen Gründen wolle sie sich dazu aber nicht weiter äussern.

 

guest
0 Yorum
Inline Feedbacks
View all comments