Mäßige Proteste in der Türkei nach Verurteilung

HomePolitik

Mäßige Proteste in der Türkei nach Verurteilung

Die Verurteilung des Kulturförderers Osman Kavala und weiteren wichtigen Akteuren der türkischen Zivilgesellschaft hat Proteste ausgelöst. Am Dienstag versammelten sich zahlreiche Anwälte vor dem Gericht im Istanbuler Stadtteil Caglayan. “Gestern hat in diesem Gericht eine Tragödie stattgefunden”, sagte der Anwalt Kemal Aytac. Die Richter hätten nur die Anordnungen der “politischen Macht” umgesetzt.

Proteste gab es am Dienstag unter anderem in Istanbul, Ankara und Izmir, wie AFP-Reporter berichteten. Die Kundgebungen verliefen ruhig, die Polizei schritt nicht ein.

In der Nähe des symbolträchtigen Taksim-Platzes in Istanbul versammelten sich rund 400 Protestteilnehmer. Mit Protestrufen wie «Taksim ist überall, der Widerstand ist überall» und «Dies ist nur der Anfang, der Kampf geht weiter» erinnerten die Demonstranten an die regierungskritischen Massenproteste im Gezi-Park im Jahr 2013.

Kavala war am Montag wegen des Vorwurfs des versuchten Umsturzes der Regierung von einem Gericht in Istanbul zu lebenslanger Haft verurteilt worden. International wurde das Urteil scharf kritisiert, die Bundesregierung forderte die sofortige Freilassung Kavalas, die US-Regierung äusserte sich «zutiefst besorgt». Der türkische Justizminister Bekir Bozdag wies die Kritik zurück. Kein Land habe das Recht, sich in die justiziellen Angelegenheiten der Türkei einzumischen, erklärte er.

 

Der türkische Kulturförderer und Menschenrechtsaktivist Osman Kavala ist am Montag wegen des Vorwurfs eines versuchten Regierungsumsturzes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Sieben Mitangeklagte müssen für 18 Jahre in Haft. Ihnen wurde vorgeworfen, Kavala unterstützt zu haben. Die Verurteilung schlägt nicht nur in der Türkei hohe Wellen.

guest
0 Yorum
Inline Feedbacks
View all comments